Erklärung zur Barrierefreiheit

Die Datenschutzbehörde (APO) verpflichtet sich, diese Seite barrierefrei zugänglich zu machen, wie es das Gesetz vom 19. Juli 2008 über den Zugang zu den Internetseiten und mobilen Anwendungen öffentlicher Einrichtungen vorsieht. Sehen Sie den vollständigen Wortlaut des Gesetzes vom 19. Juli 2008 auf der Website des Belgischen Amtsblattes (auf Französisch) ein.

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für die Website APO.


Grad der Einhaltung

Eine vereinfachte Prüfung dieser Website wurde durchgeführt und ergab, dass die Anforderungen in Sachen Barrierefreiheit teilweise erfüllt werden. Lesen Sie bei Interesse die pdf-Datei mit dem vollständigen Text der europäischen Norm EN 301 549 auf der Website des ETSI (auf Englisch).


Weitere Informationen können Sie im vereinfachten Prüfbericht einsehen.

Nicht barrierefreie Inhalte

Einige Seiten der Website enthalten nicht barrierefreie Inhalte:

  • Einige Seiten enthalten Bilder (img-Elemente) ohne alt-Attribut. Dabei handelt es sich um Text, der als Alternative zu nicht in Textform angezeigten Inhalten dient.
  • Einige Seiten enthalten Textelemente mit Unterstreichungen oder Sonderzeichen ohne semantische Hervorhebung.
  • Einige Seiten enthalten Tabellen mit Zellen, die nicht über id- und header-Attribute mit header-Zellen verbunden sind.
  • Einige Seiten enthalten eine Verknüpfung zwischen dem Label und der Komponente der Benutzerschnittstelle, die nicht durch Programmierung bestimmt werden kann.
  • Einige Seiten enthalten Elemente mit unzureichendem Kontrast, das heißt, mit einem Kontrastverhältnis von weniger als 4,5:1 zwischen Text (einschließlich Text in Bildform) und Texthintergrund.
  • Einige Seiten enthalten frame- und iframe-Elemente, die nicht über ein title-Attribut entsprechend gekennzeichnet sind.
  • Einige Seiten enthalten keine Links am Anfang jeder Seite, die direkt zum Bereich des Hauptinhalts führen, keine Links am Anfang eines sich wiederholenden Inhaltsblocks, die zum Ende dieses Blocks führen und keine Links am Anfang der Seite, die zu den einzelnen Inhaltsbereichen führen.
  • Einige Seiten enthalten Formulare ohne Absendefeld (submit).
  • Einige Seiten enthalten doppelte ID-Werte.
  • Einige Seiten verwenden keine Formularelemente und Links.

Angebotene Alternativen

Derzeit gibt es keine Alternative für die beschriebenen nicht barrierefreien Inhalte. Es ist uns jedoch sehr wichtig, diese Hürden auszuräumen. Wir gehen deshalb davon aus, dass die genannten Probleme bis März 2024 behoben sein werden.

Ausarbeitung dieser Erklärung

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit beruht auf:

  • den Ergebnissen des Bosa Accessibility Tool 
  • einer kritischen Analyse auf Grundlage der WCAG-Prinzipien
  • manuellen Tests
  • dem Prüfbericht

Die Prüfung wurde am 01.09.2023 durchgeführt.

Sehen Sie den vereinfachten Prüfbericht zur Barrierefreiheit dieser Website ein.

Diese Erklärung wurde am 04.12.2023 erstellt.

Diese Erklärung wurde zuletzt am 04.12.2023 überarbeitet. 

Kontaktangaben

Haben Sie Fragen oder Hinweise zur Barrierefreiheit dieser Website? Sie erreichen uns per E-Mail an contact@apd-gba.be.

Sie haben uns eine Frage oder einen Hinweis übermittelt und haben keine oder keine zufriedenstellende Antwort erhalten? Wenden Sie sich an den Föderalen Ombudsmann über contact@mediateurfederal.be.